Error 53: Kein Apple-Fehler

Ein neues „Apple-Phantom“ geistert durch die Medien: Nach Problemen beim Internet-Browser „Safari“ auf OS X- und iOS-Geräten sowie nach Problemen mit iCloud und App Store sorgt „Error 53“ für Verunsicherung in der Apple-Gemeinde.

Error 53 Kein Apple FehlerTatsächlich macht „Error 53“ Apple-Geräte ab iOS9 unbrauchbar, das räumt auch Apple selber ein. Allerdings soll es sich nicht wirklich um einen Fehler (= „Error“) handeln, sondern 1.) um eine Sicherheitsmaßnahme und damit um ein gewolltes Verhalten (frei nach dem Motto „it’s not a bug, it’s a feature“). 2.) tritt der Fehler nur dann auf, wenn ein fehlerhafter Fingerabdrucksensor nicht von Apple selber ausgewechselt wurde, sondern von einer Fremdfirma.

Und die Begründung klingt plausibel, ist der Fingerabdrucksensor doch ein elementarer Bestandteil von Apples Sicherheitsstrategie für die mobilen iOS-Geräte.

Gegenüber der britischen Zeitung The Guardian erläutert eine Apple-Sprecherin: „We protect fingerprint data using a secure enclave, which is uniquely paired to the touch ID sensor (…) Without this unique pairing, a malicious touch ID sensor could be substituted, thereby gaining access to the secure enclave. When iOS detects that the pairing fails, touch ID, including Apple Pay, is disabled so the device remains secure” (Quelle: The Guardian). Auf gut Deutsch: Der Fingerabdrucksensor ist aus Sicherheitsgründen eineineutig mit dem Gerät gekoppelt. Wird er von nicht autorisierter Seite ersetzt, erfolgt keine Koppelung des Sensors mir dem Gerät, folglich ist die Sicherheit des Gerätes gefährdet (z. B. bei Apple Pay-Transaktionen), und es wird zum Schutz vor Missbrauch gesperrt.

Die Ursache, warum Fremdfirmen mit dem Wechsel des Fingerabdrucksensors beauftragt werden, ist bei einem Blick auf die Preisliste schnell gefunden: Sie reparieren einen fehlerhaften Sensor für weniger als 100 EUR, während Apple dafür das 3fache aufruft.

Wir können Betroffenen lediglich empfehlen, sich an Apple zu wenden, wenn Sie von „Error“ 53 betroffen sind.

Haben Sie Erfahrungen mit „Error 53“ gemacht? Schreiben Sie uns bitte über die Kommentar-Funktion, damit andere Betroffene an Ihren Erfahrungen teilhaben können.

 

Sie möchten diesen Beitrag weiterempfehlen?

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen konnten. Wenn dieser Beitrag auch einem Freund oder Bekannten weiterhelfen würde, dann empfehlen Sie ihn bitte weiter, oder drucken Sie ihn einfach aus:

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Print this page

  1 comment for “Error 53: Kein Apple-Fehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.