iOS8: Was ist neu?

Heute Abend – vermutlich ab 19:00 Uhr – steht das neue iOS zum Download auf Ihr iPhone und iPad bereit. Apple verkündet großspurig „Das größte iOS-Release aller Zeiten“ … das erscheint uns sehr übertrieben. Was ändert sich wirklich? Wir zeigen Ihnen kurz und knapp die interessantesten Neuigkeiten:

Foto-App

In der Foto-App können Sie nun nach Ort und Aufnahmedatum suchen. Außerdem wurde eine „Zeitraffer“-Funktion eingebaut. „Unter der Haube“ hat Apple ebenfalls geschraubt … individuelle Anpassungen von Kontrast und Helligkeit zum Beispiel, optimierte Fokussierung und diverse neue Filter. Für viele sicher am interessantesten: Es gibt endlich einen Selbstauslöser!

Nachrichten (iMessage bzw. SMS)

Mit der Nachrichten-App, sprich SMS und iMessage, könne Sie jetzt Sprachnachrichten versenden. Außerdem können sie Ihren aktuellen Standort nun senden. Die Freigabe muss nicht dauerhaft erteilt werden … sie kann z. B. für eine Stunde oder „bis zum Ende des Tages“ erteilt werden.

Tastaturen

In iOS8 wird es möglich sein, Drittanbieter-Tastaturen einzusetzen. Das mühsame Umschalten von Buchstaben zu Ziffern könnte ein Ende haben, wenn ein Programmierer eine kombinierte Tastatur entwickelt. Zudem wird iOS8 bessere Wortvorschläge anbieten.

Familienfreigabe

Ab iOS 8 können bis zu sechs Familienmitglieder unter einem iTunes-Account gespeichert werden und alle Einkäufe in den Apple-Stores nutzen.

iCloud Drive

Apple ermöglicht es zukünftig, auf beliebige Daten in der iCloud Drive zuzugreifen, so wie es das Telekom Mediencenter oder Dropbox bereits seit langem erlauben.

Apple Health

Neu an Bord ist eine Gesundheits-App namens „Health“. In ihr können gesundheitsrelevante Daten zusammengeführt werden, die von anderen Apps erhoben werden, z. B. Bewegung, Gewicht, Blutdruck usw.

Safari

Safari erhält auf dem iPad endlich auch die „Tabulator“-Ansicht, mit der sich zwischen mehreren geöffneten Webseiten besser navigieren lässt.

Siri

Siri kann jetzt durch einfaches Zufrufen („Hey Siri“) aktiviert werden. Siri ist auch schlauer geworden … so startet z. B. der Liederkennungsdienst Shazam, wenn Sie die Frage „Wie heißt dieses Lied?“ sprechen.

Akku-Überwachung

Eine sehr schönes neues Feature wird die Akku-Kontrolle sein. Sie können mit seiner Hilfe feststellen, welche Apps in den vergangenen sieben Tagen am stärksten am Akku gesogen haben.


Sie möchten diesen Beitrag weiterempfehlen?

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen konnten. Wenn dieser Beitrag auch einem Freund oder Bekannten weiterhelfen würde, dann empfehlen Sie ihn bitte weiter, oder drucken Sie ihn einfach aus:

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Print this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.