iPhone 6: Anonym im Internet surfen (Anleitung, Teil 24)

Wenn Sie im Internet „surfen“, dann hinterlassen Sie üblicherweise Spuren beim Betreiber der besuchten Sites, aber auch auf Ihrem eigenen iPhone. Das speichert zum Beispiel Webseiten, die Sie besucht haben, um Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt das Wiederfinden bestimmter Seiten zu erleichtern. Das ist vom Anwender aber keineswegs immer gewollt, und deshalb bietet Apple auf dem iPhone mit dem Internet-Browser „Safari“ auch die Möglichkeit, einen sogenannten „Privat“-Modus einzuschalten, der es Ihnen erlaubt, anonym durchs Web zu ziehen und keine Spuren zu hinterlassen.

Um anonym mit dem iPhone durchs Internet „zu surfen“, starten Sie zunächst den Web-Browser „Safari“, in dem Sie mit dem Finger auf das entsprechende Symbol auf dem Homescreen tippen.

Tippen Sie nun unten rechts auf das Symbol „Neue Internetseite“:

iPhone,Internet,Web,Browser,Safari,anonym,Privatmodus,privat 0

Sie sehen jetzt unten links das Wort „Privat“ … tippen Sie es an, damit Safari ab sofort anonym bleibt:

iPhone,Internet,Web,Browser,Safari,anonym,Privatmodus,privat 1

Safari blendet einen Hinweis ein, und wenn Sie auf „Fertig“ tippen, dann können Sie das Internet verhältnismäßig sorgenfrei „be-surfen“:

iPhone,Internet,Web,Browser,Safari,anonym,Privatmodus,privat 2

Tipp: Im „Privat“-Modus kann Safari keine Anmeldenamen und Kennwörter im Schlüsselbund speichern – bitte nicht wundern.

Verwendetes Gerät: iPhone 6 mit iOS 8.0.2

 


Sie möchten diesen Beitrag weiterempfehlen?

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen konnten. Wenn dieser Beitrag auch einem Freund oder Bekannten weiterhelfen würde, dann empfehlen Sie ihn bitte weiter, oder drucken Sie ihn einfach aus:

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Print this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.