iPhone: Anrufer vertrösten mit vorformulierter SMS

Wenn Sie einen eingehenden Anruf auf Ihrem iPhone nicht annehmen möchten, z. B. weil Sie gerade in einer Besprechung sind, können Sie dem Anrufer unmittelbar eine SMS senden und ihn informieren. Dazu brauchen Sie nur oberhalb des grünen „Annehmen“-Feldes auf „Nachricht“ zu tippen …

iPhone-Anruf-SMS-iMessage-verhinderteNachricht-Textnachricht-antworten-frei-definieren-1.jpg

… und die gewünschte Nachricht auszuwählen:

iPhone-Anruf-SMS-iMessage-verhinderteNachricht-Textnachricht-antworten-frei-definieren-2.jpg

Apple stellt von Haus aus diese drei Antwort-Nachrichten zur Verfügung. Alternativ können Sie durch Tippen auf „Eigene“ jetzt auch eine eigene Nachricht verfassen, aber wer mag das schon in einem solchen Moment?

Möchten Sie statt der von Apple zur Verfügung gestellten drei Antworten-Nachrichten drei eigene, individuell verfasste Nachrichten sehen und auswählen, dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

Starten Sie die App „Einstellungen“, und tippen Sie nacheinander auf „Telefon“ und „Mit Nachricht antworten“:

iPhone-Anruf-SMS-iMessage-verhinderteNachricht-Textnachricht-antworten-frei-definieren-3.jpg

Tippen Sie mit dem Finger in eines der drei Textfelder, und schreiben Sie den gewünschten Text. Sie können, wenn Sie möchten, auch alle drei Felder mit eigenen Texten ausfüllen:

iPhone-Anruf-SMS-iMessage-verhinderteNachricht-Textnachricht-antworten-frei-definieren-4.jpg

Wenn der nächste Anrufer klingelt und Sie das Gespräch nicht annehmen können oder möchten, brauchen Sie nur wieder auf „Nachricht“ zu tippen, und ab sofort stehen Ihnen die selbst definierten Antworttexte zur Verfügung:

iPhone-Anruf-SMS-iMessage-verhinderteNachricht-Textnachricht-antworten-frei-definieren-5.jpg

Einfach mit dem Finger antippen, und im selben Moment erhält Ihr Anrufer die gewünschte Mitteilung.

Verwendetes Gerät: iPhone 6 mit iOS 8.1.2

Sie möchten diesen Beitrag weiterempfehlen?

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen konnten. Wenn dieser Beitrag auch einem Freund oder Bekannten weiterhelfen würde, dann empfehlen Sie ihn bitte weiter, oder drucken Sie ihn einfach aus:

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Print this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.