iPhone: Perfekte Selfies mit Teleskophalter

Update vom 09.06.2015: Bei Gravis gibt’s derzeit den „Mr Handsfree Self’it SH100„, einen Selfiestick für Smartphones mit Bluetooth in der hippen Farbe „neongrün“, zum Sonderpreis von 9,99 EUR statt 19,99 EUR. Sie sparen also 50%. Das Angebot ist noch gültig bis 30.06.2015.

Die Halterung umfasst Smartphones bis zu einer Breite von 8,5 cm. Der Stab lässt sich auf 1 Meter Länge ausziehen. So können Sie sogar kleine Gruppenbilder fotografieren. Die Fernbedienung bedient den Auslöser Ihres Bluetooth-fähigen Smartphones. Zusammengeschoben passt der Selfie-Stick in jedes Gepäck. So einfach ist es, Selfies zu machen!


  Sie haben in unserem Beitrag „iPhone: Selbstauslöser an der Kamera einstellen“ gelesen, wie Sie mittels der Selbstauslöser-Funktion an der iPhone-Kamera bequem Selfies machen können. Mittels Handstativ bzw. Teleskopstange können Sie noch bessere Selfies erstellen … weil Ihnen die Teleskopstange hilft, die Kamera möglichst weit weg von Ihnen zu halten. Zudem gibt es Geräte, die mittels Bluetooth-Handstück das manuelle Auslösen ermöglichen. Wir haben in der Redaktion ein Modell des Herstellers iProtect getestet und können bisher nur Gutes berichten. Das Produkt kostet bei Amazon derzeit 17,99 EUR zzgl. 2,99 EUR Transportkosten: iPhone,iProtect,Selfie,Stange,Handstativ,Bluetooth,Selbstauslöser,Fernbedienung,Shutter 1 Das Bluetooth-Handstück zum Auslösen – „Shutter“ genannt – ist nur 5 cm hoch, 3 cm breit und federleicht – es passt in jede Hosentasche: iPhone,iProtect,Selfie,Stange,Handstativ,Bluetooth,Selbstauslöser,Fernbedienung,Shutter 2 Es wird auf dem iPhone über die App „Einstellungen“ -> Bluetooth mit dem iPhone „gekoppelt“, das heißt: Beide Geräte müssen sich „kennenlernen“, damit sie zukünftig miteinander kommunizieren können. Dieser Vorgang ist in der beiliegenden Anleitung beschrieben: iPhone,iProtect,Selfie,Stange,Handstativ,Bluetooth,Selbstauslöser,Fernbedienung,Shutter 3 So sieht die Teleskopstange im eingeschobenen Zustand und ohne iPhone aus: iPhone,iProtect,Selfie,Stange,Handstativ,Bluetooth,Selbstauslöser,Fernbedienung,Shutter 4 Das iPhone lässt sich bequem in den Telefonhalter einspannen. Da wir in der Redaktion einen gummierten „Bumper“ (Schutzhülle) für das iPhone nutzen, sitzt das Telefon bombenfest in dem Halter: iPhone,iProtect,Selfie,Stange,Handstativ,Bluetooth,Selbstauslöser,Fernbedienung,Shutter 5

Wenn Sie die Teleskopstange ausziehen, können Sie die iPhone-Kamera weit über einen Meter von sich entfernt positionieren, bei ausgestrecktem Arm auch annähernd 2 Meter entfernt:

iPhone,iProtect,Selfie,Stange,Handstativ,Bluetooth,Selbstauslöser,Fernbedienung,Shutter 6

Wenn Sie das iPhone und den Shutter miteinander gekoppelt haben, dann genügt ein Druck auf die Auslösetaste an dem Shutter, um ein Foto zu schießen. Bitte beachten Sie, dass die größere Taste auf dem Shutter (Fernbedienung) für iOS-Geräte von Apple gedacht ist, die kleinere für Android-Geräte.

Alternativ können Sie natürlich die seit iOS8 implementierte Selbstauslöserfunktion nutzen, um ein Foto aufzunehmen.

Tipp: In unserem Foto sehen Sie die Kamera so in den Halter eingespannt, dass das iPhone mit der (besseren) Kamera auf der Rückseite fotografiert. Das hat den Nachteil, dass Sie keine Vorschau sehen können, weil das Display sich auf der Ihnen abgewandten Seite befindet. Eventuell müssen Sie mehrere Fotos machen und probieren. Wenn Ihnen das zu mühsam ist, dann müssen Sie auf die Frontkamera umschalten – dann sehen Sie im Display das Motiv (also sich selbst), müssen aber mit einer geringfügig schlechteren Bildqualität Vorlieb nehmen.

Quelle für Screenshot im Beitragsfoto: Amazon.de

Verwendetes Gerät: iPhone 6 mit iOS 8.1

Sie möchten diesen Beitrag weiterempfehlen?

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen konnten. Wenn dieser Beitrag auch einem Freund oder Bekannten weiterhelfen würde, dann empfehlen Sie ihn bitte weiter, oder drucken Sie ihn einfach aus:

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Print this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.