iPhone: Strom sparen durch LTE-Abschaltung

Ihr iPhone ist LTE-fähig … das bedeutet, dass es im 4G-Netz „funken“ kann. LTE bzw. 4G ist der jüngste Mobilfunkstandard und verspricht die höchsten Übertragungsraten. Das ist dann für Sie von Bedeutung, wenn Sie mit Ihrem iPhone Internet-Apps nutzen, also zum Beispiel Werbsurfen mit Safari, Mail oder Homebanking.

Wenn Sie das iPhone dagegen überwiegend zum Telefonieren nutzen oder sich überwiegend in einem Gebiet aufhalten, in dem LTE noch nicht verfügbar ist, dann können Sie die LTE-Bereitschaft Ihres iPhones ausschalten. Das spart mächtig Strom und verlängert die Bereitschaftszeit Ihres iPhones.

Um LTE auszuschalten, starten Sie die App „Einstellungen“. Tippen Sie auf „Mobiles Netz“ und dann auf „Sprache & Daten“, und wählen Sie „3G“ bzw. „2G“ aus:

iPhone-Akku-Strom-Batterie-Verbrauch-Edge-2G-3G-LTE-4G-1.jpg

Das verlängert die Akku-Leistung, ohne dass Sie Qualitätseinbußen befürchten müssen.

Tipp: Um zu sehen, ob LTE in Ihrem Umkreis verfügbar ist, können Sie den Ausbaustatus Ihres Mobilfunk-Providers auf dessen Homepage abfragen. Sie sehen aber auch in der Statusleiste Ihres iPhones (ganz oben), ob es überwiegend im LTE- (=4G-), 3G- oder 2G (=Edge-) Netz funkt:

iPhone-Akku-Strom-Batterie-Verbrauch-Edge-2G-3G-LTE-4G-2.jpg

iPhone-Akku-Strom-Batterie-Verbrauch-Edge-2G-3G-LTE-4G-3.jpg

iPhone-Akku-Strom-Batterie-Verbrauch-Edge-2G-3G-LTE-4G-4.jpg

Verwendetes Gerät: iPhone 6 mit iOS 8.3

Sie möchten diesen Beitrag weiterempfehlen?

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen konnten. Wenn dieser Beitrag auch einem Freund oder Bekannten weiterhelfen würde, dann empfehlen Sie ihn bitte weiter, oder drucken Sie ihn einfach aus:

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Print this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.