PostIdent-Verfahren auf Android- und iPhone-Geräten: Videochat statt Postschalter

Das PostIdent-Verfahren ist ein seit vielen Jahren erprobtes,  etabliertes und rechtskonformes Verfahren zur Identifizierung von Personen.

PostIdent-Verfahren: So funktioniert es

Dabei prüft ein Mitarbeiter der Deutschen Post die Personalien einer Person und bestätigt die Übereinstimmung der Daten mit denen auf einem Antragsformular, zum Beispiel zur Kontoeröffnung.

Aber auch Online-Dienste, Online-Spiele und Online-Shops nutzen das PostIdent-Verfahren, z. B. zur Altersprüfung.

PostIdent-Verfahren jetzt via App im Videochat

Neu ist jetzt die Möglichkeit, sich mit Hilfe eines Smartphones zu legitimieren. Das Verfahren nennt sich „E-PostIdent“ und dient dazu, sich noch bequemer über das Internet zu legitimieren bzw. sein Alter nachzuweisen – nämlich in Form eines Video-Chats. Apps dafür sind sowohl für Android-Smartphones (Link zum Google Play Store) als auch für iPhones mit iOS (Link zum App Store) zum verfügbar. Android Apple Deutsche Post E-PostIdent Identifizierungsprozess iOS iPhone Personalausweis PostIdent Postschalter Reisepass Smartphone Video-Identifizierung Videochat 1

PostIdent-Verfahren: Das brauchen Sie als Kunde

Für die Identifikation via App benötigen Sie als Kunde Ihren Personalausweis oder Reisepass sowie ein Smartphone mit Android- oder iOS-Betriebssystem. Außerdem müssen Sie in der Lage sein, während des Chats eine SMS zu empfangen, weil der Post-Mitarbeiter Ihnen während des Videochats eine Transaktionsnummer (TAN) zusendet, die Sie für die Legitimationsprüfung benötigen.




Der Identifizierungsprozess dauert etwa fünf Minuten. Möglich ist die Video-Identifizierung via Smartphone-App jeden Tag zwischen 8 und 22 Uhr.

Verwendete Hardware und Software für diesen Beitrag

Sie möchten diesen Beitrag weiterempfehlen?

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen konnten. Wenn dieser Beitrag auch einem Freund oder Bekannten weiterhelfen würde, dann empfehlen Sie ihn bitte weiter, oder drucken Sie ihn einfach aus:

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Print this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.