Schlagwort: Provider

iPhone 6: SIM-Karte einlegen (Anleitung, Teil 3)

Wenn Sie mit einem iPhone 6 ider iPhone 6 plus telefonieren wollen, müssen Sie eine Nano-SIM-Karte in das Gerät einlegen: Drei SIM-Kartengrößen im Vergleich Die drei SIM-Kartengrößen im Vergleich: Nano-SIM (golden), darum die Micro-SIM, und die gesamte Karte zeigt die Mini-SIM. © lefflexus – Fotolia.com Die Nano-SIM ist die kleinstmögliche SIM-Karte, seit Mini-SIM und Micro-SIM weitgehend ausgedient haben…

WLAN-Problem am iPhone beheben

Problem: Ihr iPhone findet Ihr W-LAN-Netz nicht mehr, oder Ihr iPhone kommuniziert nicht mehr problemlos mit dem Mobilfunknetzwerk Ihres Providers. Die Datenübertragungsraten sind schlecht, und Internet-Seiten bauen sich nur noch langsam oder gar nicht auf. Lösung: Sie sollten die Netzwerkeinstellungen am iPhone zurückzusetzen. Dabei werden allerdings alle gespeicherten Einstellungen wie WLAN-Passwörter, bevorzugte Netzwerke und VPN-Einstellungen gelöscht. Bitte beachten Sie:…

iPhone: PIN für die SIM ändern

Update 01.11.2015: Wenn Sie iOS9 installiert haben und die SIM-PIN ändern möchten, ist die Vorgehensweise anders als hier beschrieben. Apple hat mit dem Update auf IOS9 die Menüs teilweise umbenannt und neu gruppiert (hier klicken zum Beitrag “iPhone: SIM-PIN ändern unter iOS9”). Die meisten Mobilfunk-Provider geben ihre SIM-Karten an die Kunden mit einer PIN-Sperre heraus … sie…

iPhone: SIM-PIN ändern unter iOS9

Sie möchten die PIN an Ihrem iPhone mit iOS9 aus Sicherheitsgründen ändern? Kein Problem, wenn Sie dieser kurzen Anleitung folgen. Die SIM-PIN ändern Starten Sie die App “Einstellungen”, und tippen Sie nacheinander auf “Mobiles Netz” und auf “SIM-PIN”: Über “PIN ändern” gelangen Sie in den Dialog zum Abändern der PIN (“Persönliche Identifikationsnummer”). Sie müssen zunächst die alte…

iPhone 6s: SIM-Karte einlegen (auch iPhone 6s plus)

Ehe Sie mit einem iPhone 6s oder mit einem iPhone 6s plus telefonieren können, müssen Sie eine Nano-SIM-Karte in das Gerät einlegen (vgl. ich die nebenstehenden Abbildung). Die drei SIM-Kartengrößen im Vergleich Die Nano-SIM ist die kleinstmögliche SIM-Karte, seit Mini-SIM und Micro-SIM weitgehend ausgedient haben (siehe Foto). Ihr Mobilfunk-Provider stellt sie Ihnen zur Verfügung, meist sogar kostenlos. Alternativ…

60 EUR Gutschrift für Sie bei Wechsel zu o2

Wenn bei Ihnen ein Vertragswechsel ansteht, dann schauen Sie doch mal bei o2 vorbei … denn wenn Sie jetzt zu o2 wechseln, erhalten Sie eine Gutschrift in Höhe von 60 EUR! So einfach geht’s Um die 60 EUR Wechsel-Gutschrift zu erhalten, brauchen Sie nicht viel zu tun: Neuvertrag bei o2 abschließen (hier tippen oder klicken) Gutscheincode (wird…

Flatrate-Datenvolumen sparen am iPhone

Echte Flatrates für das Datenvolumen gibt es im Mobilfunknetz nicht – das, was Ihnen als “Flatrate” angeboten wird, ist bei genauer Betrachtung eine Mogelpackung: Flatrate-Datenvolumen: Nur innerhalb des Grenzwertes mit Highspeed Sie ist in hohen Übertragungsgeschwindigkeiten (z. B. 3G und LTE, vgl. auch hier) meist begrenzt auf 1 GB, 2 GB oder 5 GB Datenvolumen. Sobald Sie diesen Grenzwert…

iPhone: PIN für die SIM ändern

Die meisten Mobilfunk-Provider geben ihre SIM-Karten an die Kunden mit einer PIN-Sperre heraus … sie wird – wie z. B. hier bei T-Mobile – in einem separaten Briefumschlag verschickt, damit die SIM-Karte nicht von unberechtigten Personen benutzt werden kann: Wenn die SIM-Karte im iPhone eingelegt ist, benötigen Sie die PIN, um telefonieren zu können, SMS…

iPhone: Mailbox aktivieren bei T-Mobile

Früher war ein Anrufbeantworter ein Luxus, den man sich teuer erkaufen musste, der bauartbedingt Platz auf Tischchen oder Kommode einnahm und der nicht gerade eine Zierde der Wohnung war: Heutzutage sind Anrufbeantworter kleiner und mitunter sogar in schnurlose Festnetz-Telefone integriert. Noch kleiner sind die Anrufbeantworter bei Ihrem Mobiltelefon bzw. bei ihrem iPhone 😉 da heißen sie auch nicht mehr Anrufbeantworter (“AB”), sondern…

WhatsApp-Abofalle: Erste Hilfe und Vorsorge

Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor einer neuartigen Abofalle, die sich an die Nutzer des Messenger-Dienstes WhatsApp richtet. WhatsApp-Abofalle: So funktioniert sie Konkret geht es darum, dass WhatsApp-Nutzer Nachrichten erhalten, die mit dem Versprechen auf neuartige Funktionen des Messengers darauf abzielen, dass Sie einen Link antippen oder anklicken. Das soll zur Folge haben, dass später über die Mobiltelefon-Rechnung 4,99 EUR…