Notfall oder Unfall: Im iPhone den Rettern und Helfern die Rufnummern von Angehörigen im Sperrbildschirm anzeigen

Bei einem Unfall oder Notfall kann es erforderlich oder wünschenswert sein, dass die Angehörigen des Opfers benachrichtigt werden. In den vergangenen Jahren haben sich zwei “Systeme” entwickelt, die jedoch beide nicht uneingeschränkt von Rettungsorganisationen und -behörden empfohlen bzw. genutzt werden.

Zum einen ist da das in Großbritannien entwickelte und kommerziell betriebene ICE-System (= In Case of Emergency), zum anderen das in Deutschland betriebene IN (= Im Notfall)-System.

Beide Systeme empfehlen, dass man in seinem Mobiltelefon die Namen von anzurufenden Angehörigen unter ICE bzw. ICE1, ICE2, ICE3 usw. abspeichert (analog dazu das IN-System), also zum Beispiel …

IN Vater

… damit Rettungskräfte im Mobiltelefon eines möglichen Opfers nur unter dieser Bezeichnung zu suchen brauchen und die gewünschten Angehörigen informiert.

Kritiker wenden sich gegen diese Standardisierung, weil sie im Notfall keine Zeit hätten, Angehörige zu informieren – sie hätten nur das Wohl des Opfers bzw. des Patienten im Blick. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) als Rettungsdienst distanziert sich sogar von diesen Verfahren, und auch von Feuerwehren und Polizei gibt es kritische Stellungnahmen.

Wir sehen IN und ICE ebenfalls sehr kritisch, weil die meisten iPhones gegen fremden Zugriff gesichert sind und ein Dritter gar keinen Zugriff auf das Telefonbuch eines Opfers hätte. Wir verweisen deshalb auf den Notfallpass, den Sie auf Ihrem iPhone seit der iOS-Version 8.0 ausfüllen können. Bitte lesen Sie hier die Details.

Wenn Sie unter “Notfallkontakt” …

iPhone,Notfall,Opfer,Krankenhaus,Rettungsdienst,Notfallpass,Angehörige,Anruf,Telefon 1

… die Kontakte der nächsten Angehörigen auswählen …

iPhone,Notfall,Opfer,Krankenhaus,Rettungsdienst,Notfallpass,Angehörige,Anruf,Telefon 2

dann können Retter und/oder Pflegepersonal in den Krankenhäusern auch bei gesperrtem iPhone

iPhone,Notfall,Opfer,Krankenhaus,Rettungsdienst,Notfallpass,Angehörige,Anruf,Telefon 3

die entsprechenden Kontakte anrufen.

Verwendetes Gerät: iPhone 6 mit iOS 8.1.2

KOSTENLOSE Probefahrt vereinbaren und den Kia Sportage live erleben:

Kennen Sie schon Apple CarPlay? Alle neuen KIA-Modelle bieten die Möglichkeit, ein CarPlay-fähiges Autoradio ab Werk einbauen zu lassen. Vereinbaren Sie noch heute eine KOSTENLOSE Probefahrt und erleben Sie den KIA Sportage live. Bei der Gelegenheit können Sie auch CarPlay testen:

Tarifrechner und Handyauswahl:

Bundle-Shop:

Bundle-Galerie: